Rückblick – Jahreskonzert 2019

Am Samstag, den 07. Dezember fand in der Brettachtalhalle in Bretzfeld unser diesjähriges Jahreskonzert unter dem Motto „Musicals“ statt. Mitglieder des Musikvereins, Freunde und Gönner des Vereins sowie viele Interessierte aus nah und fern sind unserer Einladung gefolgt.

Zur Begrüßung gab es für unsere Gäste ein Glas Sekt, damit wir den Abend gemeinsam genießen können. Heute steht der Abend ganz im Zeichen der Musical und deshalb ist auch unsere Dekoration auf den Tischen und in der Halle passend zum Motto geschmückt wurden.

Mit großem Beifall betrat die Jugendkapelle um 19:30 Uhr unter der Leitung von Marco Roll die Konzertbühne. Mit dem französischen Musical “Les Miserables” von Claude-Michel Schönberg eröffnete die Kapelle den Konzertabend. Das zweite Musikstück “A Star Is Born” ist ein Musikfilm von Bradley Cooper und die dritte Neuverfilmung des US-amerikanischen Spielfilms “Ein Stern geht auf” (1937). Mit dem Musical “Rocky Horror Show” verabschiedete sich die Jugendkapelle von ihren Gästen. Durch die Zugaberufe und dem lauten Applaus wurde eine Zugabe von den Gästen gefordert und somit verabschiedete sich die Jugendkapelle endgültig von ihrem Publikum mit einem letzten Stück.

Im Anschluss übernahm das “Aktive Orchester” unter der Leitung ihres Dirigenten Michael Helminger den Konzertabend. Mit dem Stück “Mary Poppins”, komponiert von Richard M. & Robert B. Sherman eröffnete das Orchester den 1. Teil des Konzertabends. Gefolgt von dem Musical “My Fair Lady” (Komponist Frederick Loewe), dieses wurde bereits am 15. Februar 1956 in der USA uraufgeführt und brach alle Rekorde. Natürlich blieb der dafür erwartende Applaus nicht aus. Das Flower-Power-Musical der wilden 68er-Zeit “Hair” komponiert von Galt MacDermot (1928-2018) wurde am 19. April 1968 am Broadway in New York uraufgeführt und gilt als eines der erfolgreichsten Musicals überhaupt. Bei dem letzten Stück vor der Pause, ebenfalls ein Ohrenschmaus, handelte es sich hierbei um die “Concert Etude”. Es ist ein auffälliges und rasantes Trompetensolo, welches oft in Konzerten und Musikwettbewerben zu hören ist. Das flotte Tempo kombiniert mit der Technik der Doppelzunge haben dieses Stück zu einem populären, technisch aufwendigen Prunkstück für Trompetenspieler weltweit gemacht. An der Solotrompete trug die 14-jährige Sanja Spannagel die“Concert Etude” auswendig vor und zog somit das Publikum voll in ihren Bann. Als Dankeschön gab es ein langanhaltender und jubelnden Applaus.

Der 2. Teil des Konzertabends begann nach einer 15-minütigen Pause mit dem Musical “Phantom Of The Opera”. Das bekannte Musical wurde im Jahr 1986 in London uraufgeführt und ist mit Inszenierungen in 27 Ländern und mehr als 130 Millionen Besuchern das erfolgreichste Musical aller Zeiten. Weiter ging es dann mit “I Am What I Am” –  “Ich bin, was ich bin” kompiniert von Jerry Herman (gest.1931). Dieses Stück wurde von unserem Musiker Thomas Lumpp gesanglich vorgetragen. Er verwandelte sich mit Spitzentop und schillerndem Pailettenrock in die Rag Queen Zaza, ein ganz besonderer Auftritt für Augen und Ohren. Es ist das bekannteste Lied aus dem Musical “La Cage aux Folles” zu Deutsch “Ein Käfig voller Narren”. Mit anhaltendem Applaus dankte das Publikum.

Mit dem Musical “Tanz der Vampire” tauchten wir in die makabre Welt der Vampire und verabschiedeten uns somit von unseren Gästen. Mit kräftigem Beifall sowie Standing Ovations forderte das Publikum eine Zugabe.

Mit dem Drama-Musical „Elisabeth“ von Michael Kunze (Libretto) und Sylvester Levay (Musik) verabschiedeten wir uns endgültig mit dem Musikstück “Ich gehör nur mir”. Sven Wahl trug dieses Lied gesanglich vor, wofür sie einen lauten und jubelnden Applaus erhielt.

Wir danken unseren Gästen für ein sehr aufmerksames Zuhören und ruhiges Verhalten. Martin Haas bedankte sich bei allen anwesenden Gästen für ihr Kommen und lud anschließend an die Bar ein. Ein herzliches Dankeschön ging an alle Helferinnen und Helfer die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben. Der Musikverein wünscht noch eine besinnliche Adventszeit und Vorfreude auf Weihnachten. Für das Jahr 2020 viel Gesundheit und ein Wiedersehen bei unseren Event’s im neuen Jahr.